Institut Arbeit und Technik

Aktuelle Projekte

Logo Simpact

Boosting the Impact of Social Innovation in Europe through Economic Underpinnings

SIMPACT with its 11 partners from nine European countries advances understanding of social innovation’s economic dimensions, creating new concepts, models and instruments for policy makers, innovators, investors and intermediaries. It systematically investigates how social innovations can enable the most vulnerable in society to become economic assets, integrating critical analysis of current and previous work with future-oriented methodologies, new actionable knowledge and continual stakeholder participation.
SIMPACT’s multidisciplinary theoretical and methodological approach advances knowledge and the state of the art by

  • Elaborating a theoretical model of the economic dimensions of social innovation throughout its lifecycle;
  • Generating new empirical knowledge on the economic dimensions through rich, theoretically informed analysis of successful and less successful cases;
  • Analysing drivers and barriers shaping the economic impact of social innovations, and levers for their scaling and diffusion;
  • Developing indicators to measure social innovations and tailored methods to evaluate social and economic impact;
  • Enhancing modes of public policy production, instruments and guidelines;
  • Generating foresight knowledge through agent-based modelling and scenario building.

mehr

Bild zum Teaser Projektinfo

Die Potentiale des aktiven Alterns für Europa mobilisieren

MOPACT is framed on the basis of a conviction that Europe requires a new paradigm of ageing if it is to respond adequately to these challenges in the context of open-ended longevity. Also, this paradigm must be embedded into responses to ageing at all levels – micro, meso and macro – if it is to be effective. This means a new paradigm of active and healthy ageing (hereafter active ageing) that rejects the deficit model of old age as a definite period of economic dependency.

mehr

Bild zum Teaser Projektinfo

Finanzsysteme als Teil des Modells Deutschland: Unternehmensfinanzierung im internationalen Vergleich aus einer räumlichen Perspektive

Die Studie soll einen Überblick über Finanzsystem-Varianten in ihrer räumlichen Einbettung geben und die Frage nach unterschiedlichen Wirkungen der Finanzregime beantworten. Konkret werden folgende Ziele verfolgt:

Erstens eine „Landkarte Finanzwirtschaft“ zu erstellen, die einerseits einen Überblick über den Status-Quo und Trends hinsichtlich der Funktionen, Kompetenzen und Reputationen bestimmter Finanz- und Off-Shore-Plätze bietet und dies anderseits in Verbindung mit den jeweiligen nationalen Finanzsystemen im Hinblick auf den Faktor räumliche Nähe setzt. Hierbei geht es auch darum, die Wirkungen (und den Nutzen) zivilgesellschaftlicher Bewegungen an bestimmten Finanzplätzen (beispielsweise Occupy Frankfurt) auf die Finanzwirtschaft, die Fachmedien und die Politik zu untersuchen.

mehr

Konzept Park Kipar

CultNature – Bio-Montan-Park NRW

Ausgangslage

„CULTNATURE: BIO-MONTAN-PARK NRW“ ist ein Projekt zur nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung in nordrhein-westfälischen Bergbaurückzugsgebieten, das vom Institut Arbeit und Technik in Zusammenarbeit mit RAG Montan Immobilien und NRWUrban sowie mit Kipar Landschaftsarchitekten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus mehreren Hochschulen durchgeführt wird.

mehr

mehr Projekte und Projektinfos  weiter

Aktuelle Publikationen

Hamburg, Ileana

Nordhause-Janz, Jürgen / Rehfeld, Dieter


Christians, Uwe / Gärtner, Stefan


Paul, Hansjürgen / Krüger-Charlé, Michael


Hilbert, Josef / Bienzeisler, Bernd / Becka, Denise


Evans, Michaela / Galchenko, Viacheslav / Hilbert, Josef


mehr